Band 13
Hohenstaufen/Helfenstein
18,– €, (14,– €) €
Historisches Jahrbuch für den Kreis Göppingen Walter Ziegler, Werner Runschke (Redaktion) Pappeinband, 267 Seiten mit 94 Abbildungen Anton H. Konrad Verlag Weißenhorn, 2005 ISBN 3-87437-481-5
 
Inhalt

Stefan Weinfurtner
Friedrich I. Barbarossa, Adelberg und die Prämonstratenser

Manfred Gröber
Meister Hans Seyff von Göppingen. Ein Wundarzt am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit

Jochen Schmid
Verlorene Bauzeugen oberdeutscher Holzbaukunst in Geislingen

Stefan Lang
Ulrich III. von Rechberg zu Hohenrechberg. Ein Ritterleben des 16. Jahrhunderts

Walter Gerd Fleck
Schloss Filseck

Richard E. Schade
Der Geislinger Karl Friedrich Adae als deutscher Konsul in Cincinnati/Ohio (1847-1868)

Friedemann Schmoll
„Was uns der kahle Berg zu denken gibt...“ Hohenstaufenverehrung und nationaler Denkmalskult im 19. Jahrhundert

Gilya Gerda Schmidt
Die „anderen“ Süßener

Philipe Havlik/Michael Montenari/Reinhard Rademacher/Hans-Ulrich Pfretzschner
Neue Erkenntnisse zum Phänomen „Fischsaurierfriedhof Eislingen“ - die Ausgrabungen der Jahre 2003 und 2004

Reinhard Rademacher
Baubegleitende archäologische Untersuchungen in der „Neuen Mitte“ in Göppingen

Marlies Barteit-Klopp
Blitzlichter in die Vergangenheit. Die Johanneskirche in Börtlingen

Marlies Barteit-Klopp
Zeugnisse einer Stadtbefestigung in Rechberghausen

Konrad Plieninger
Zur digitalen Erfassung der Heimatbeilage der NWZ „Stauferland“/“Alt Württemberg“ 1955-1972